Die Chronik der Lebenshilfe Leoben

Die Lebenshilfe Leoben hat seit ihrer Gründung im Jahr 1979 schon so einiges erlebt…

  • 1979 Vereinsgründung durch Elternselbsthilfegruppe. Damals wurden fünf behinderte Menschen von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Leobener Endressvilla betreut.
  • 1985 Nach der Vereinsumbildung wurde der Sitz der Lebenshilfe Leoben in die Lorberaustraße verlegt. Die ehrenamtlichen Kräfte wurden durch fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ersetzt.
  • 1988 Kauf des Wohnhauses (ehemaliges Gasthaus „Kirchenwirt“ mit Kegelbahn) und dessen Adaptierung – 13 Menschen fanden so ein neues Zuhause.
  • 1998 Übergabe der neuen Werkstätten – durch den Umbau der vormaligen Kegelbahn konnten in der Lorberaustraße 20 rund 300 m² Werkstättenfläche geschaffen werden.
  • 2000 Eröffnung des Wohnhauszubaus im Oktober 2000 – für sechs weitere Menschen mit Beeinträchtigung wurden zeitgemäße Wohnmöglichkeiten geschaffen.
  • 2003 In der damals neu eingerichteten Fliesen- und Keramikwerkstätte in Leoben-Prettachfeld fanden 17 Menschen mit Behinderung eine sinngebende Arbeitsmöglichkeit.
  • 2004 Seit dem Frühjahr bietet die neue Dienstleistung „Betreutes Wohnen“ Menschen mit Behinderung eine eigenständige Wohnmöglichkeit in der Judendorferstraße 12.
  • 2005 Beginn der „Mobilen Dienste“ mit dem Angebot der „Freizeitassistenz“, das in Folge noch um „Wohnassistenz“ und „Familienentlastung“ erweitert wurde.
  • 2006 Im Juli 2006 wurde der Dienstleistungsbetrieb in eine Gemeinnützige Betriebs-GmbH umgewandelt und vom Verein ausgegliedert.
  • 2010 Eröffnung der Geschenkboutique in der Leobener Innenstadt. Da die Produktverkäufe jedoch auch in den Postshops in Leoben Donawitz und im Arbeitszentrum Hinterberg integriert wurden, und eine Kooperation mit der REWE Group den Verkauf in vielen Billa Filialen ermöglichte, wird die Geschenkboutique heute nicht mehr geführt.
  • 2011 Gründung der Lebenshilfe Leoben Dienstleistungs-GmbH.
    Eröffnung des „Cafés Mitt’n drin" im Juni in der Leobener Innenstadt, mit regelmäßigen Veranstaltungen.
    Eröffnung des Post-Shops im Oktober durch LH-Stv. Siegfried Schrittwieser. Dieser war der steiermarkweit erste Postpartnerbetrieb im Behindertenbereich.
  • 2012 Die Lebenshilfe Leoben betreut inzwischen ca. 55 Menschen mit Behinderung in den Werkstätten und ca. 30 Menschen mit Behinderung im Bereich Wohnen.
  • 2013 eröffnete das Arbeitszentrum Hinterberg, ein modern ausgestatteter Bau mit einer Keramik- und Holzwerkstätte.
  • 2014 Das Projekt mit dem Biomassehof Leoben startete im September 2014 und legte den Grundstein für ein großartiges Konzept: „Green Care / Soziale Waldarbeit", das gemeinsam mit dem Waldverband umgesetzt werden konnte.
  • 2015  beschließen die Lebenshilfen Leoben, Bruck/Kapfenberg und Ennstal, in einer Kooperation eng zusammen zu arbeiten - als die „Lebenshilfe 3".
  • 2015 Die Lebenshilfe 3 starteten die Produktplatzierung sowie Praktika in Betrieben mit der REWE Group.
  • 2017 Im Mai zogen Klientinnen und Klienten der Lebenshilfe in die neuen Trainingswohneinheiten im „Donawitzer Werkshotel". Auch die Bürogruppe und der Donawitzer Postpartner-Shop werden hier nun angesiedelt.
  • 2017 Im Herbst übernimmt die Lebenshilfe Leoben das Schulbuffet „Chill-Now“ im Alten Gymnasium BG/BRG Leoben in der Moserhofstraße 5.
    Seither fabriziert dort eine sehr erfahrene Gastronomin im Team mit unseren Klientinnen und Klienten köstliche Snacks während des ganzen Schuljahres!